Katharina Grosse





Seit 2009 bin ich als freie publizistische Mitarbeiterin der Malerin Katharina Grosse tätig.

Hier ihre Arbeit in ihrem Düsseldorfer Schlafzimmer.

Wir überprüfen die Begriffe, die über ihr Werk im Ulmlauf sind und versuchen, auf der sprachlichen Ebene neue Impulse zu setzen.Wir diskutieren die philosophischen und ästhetischen Prämissen ihrer Arbeit.
An vielen ihrer Publikationen und Vorträgen arbeite ich konzeptionell und redaktionell mit und verfasse Texte mir ihr zusammen.

Seit  2012 unterrichte ich "Textarbeit für bildende Künstler" für Grosses Klasse an der Kunstakademie in Düsseldorf.

2013 erschien in die Monografie "Katharina Grosse", die Katharina Grosse, Ulrich Loock und ich zusammen herausgegeben haben im Verlag der Buchhandlung Walther König.


Eine Auswahl der gemeinsamen Publikationen:

Ich wünsche mir ein grosses Atelier im Zentrum der Stadt, Katharina Grosse (Hg.), Lars Müller Publishers, Zürich 2009.


shadowbox. Katalog zur Ausstellung in der Temporären Kunsthalle Berlin, 2009. Mit Texten u.a. von Alexander Koch, Laura Bieger und Uta Degner.











"ELLIPSE, LEE SLIP, EEL LIPS, PIE SELL" in: Katharina Grosse: Transparent Eyeballs, Katalog zur Außenarbeit, Kunsthalle Düsseldorf, Düssedorf 2010.