Mittwoch, 11. Januar 2012

Die nächsten Wochen und Monate werden ziemlich spannend: Anfang Februar erscheint mein Roman 34 Meter über dem Meer - und ich versuche gleichzeitig einen neuen zu schreiben. Wie sich davon berichten lässt, weiß ich noch nicht, aber ich werde es versuchen.

Ab März gehe ich auf Lesereise quer durch Deutschland. Ob meine Lieblingsfrage aus dem Publikum (nach einer Lesung aus Durch den Wind auf der litcologne 2010) allerdings zu übertreffen ist, bezweifle ich: "Was ich Sie schon den ganzen Abend fragen wollte: Was nehmen Sie eigentlich für ein Shampoo?"

Kommentare:

  1. und wär vielleicht auf der rundlesefahrt ein stop in wien drinn?? stups doch deinen verlag an!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo soll ich denn meinen Verlag anstupsen? Schulter, Ohr oder Nase? Am besten wäre es natürlich, wenn eine Wiener Buchhandlung über mich stolpern würde... Wien wäre was!

      Löschen
  2. Hallo Annika,
    ich muß gestehen, darüber hatte ich auch schon oft nachgedacht; lass mich raten, Du nimmst ein Shampoo von i+m Naturkosmetik aus Berlin, wahrscheinlich das Zitronenshampoo? Für mich die einzig denkbare Erklärung, wie dieses wunderschöne Foto zustande kommt!
    Herzlich grüßt
    Dein Fan

    AntwortenLöschen